Auf den Wunschzettel Path

Stuhl Select von 'Horgenglarus'


Stuhl Select von 'Horgenglarus'


Meine 'Horgenglarus'-Familie ist ja schon ziemlich umfangreich. Heute dürfen wir ein weiteres Mitglied begrüssen: den 'Select'. 

Vom Wesen her weist der 'Select' die typischen Merkmale der 'Horgenglarus'-Kollektion auf. Doch es sind die kleinen Feinheiten, die dieses Sitzmöbel so besonders machen. 

Dieser Stuhl bringt nämlich Pariser Ambiente in dein Heim. Ehemals für das Zürcher Café Select am Limmatquai für die Boheme der 30er-Jahre vom Architekten Werner Max Moser entworfen, ist er noch heute ein gern gesehener Gast. Und das nicht nur in der Gastronomie. 

Durch seine gebogene, halbkreisförmige Lehne gibt der Stuhl Geborgenheit, ermöglicht quer zu sitzen und sich dem Nachbarn zuzudrehen. Und eines sei an dieser Stelle noch gesagt: Der 'Select' ist so bequem wie selten ein anderer Holzstuhl! 50 Seiten Kafka oder ein halbes Dutzend Zeitungen lesen? Gar kein Problem! Selbst Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt haben sich bereits in diesen Stuhl gesetzt.

Buche Natur - HG 520
Buche Schwarz - HG 203
(EUR +26)
Buche Nuss - HG 151
(EUR +26)
Buche geweisst - HG 172
(EUR +26)
Ohne Polster
Mit Sitzpolster
(EUR +206)
Kunststoffgleiter
Filzgleiter
Stückgut
10 - 12 Wochen

Meine 'Horgenglarus'-Familie ist ja schon ziemlich umfangreich. Heute dürfen wir ein weiteres Mitglied begrüssen: den 'Select'. 

Vom Wesen her weist der 'Select' die typischen Merkmale der 'Horgenglarus'-Kollektion auf. Doch es sind die kleinen Feinheiten, die dieses Sitzmöbel so besonders machen. 

Dieser Stuhl bringt nämlich Pariser Ambiente in dein Heim. Ehemals für das Zürcher Café Select am Limmatquai für die Boheme der 30er-Jahre vom Architekten Werner Max Moser entworfen, ist er noch heute ein gern gesehener Gast. Und das nicht nur in der Gastronomie. 

Durch seine gebogene, halbkreisförmige Lehne gibt der Stuhl Geborgenheit, ermöglicht quer zu sitzen und sich dem Nachbarn zuzudrehen. Und eines sei an dieser Stelle noch gesagt: Der 'Select' ist so bequem wie selten ein anderer Holzstuhl! 50 Seiten Kafka oder ein halbes Dutzend Zeitungen lesen? Gar kein Problem! Selbst Max Frisch und Friedrich Dürrenmatt haben sich bereits in diesen Stuhl gesetzt.

Label
Design
Werner Max Moser, 1934
Material
Sitz Formsperrholz mit oder ohne Polsterung, Rücken, Füsse und Sitzzarge massiv gebogen
Material Sitzpolster
Leder Schwarz 2900, Kollektion Horgenglarus
Material Gleiter
Kunststoff- oder Filzgleiter
Masse
B: 49 cm / T: 49 cm / H: 77 cm / Sitzhöhe: 47 cm
Hinweis
Weitere Holzarten und Polsterfarben auf Anfrage
Design / Made in
Schweiz
Ausgestellt im
Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Diese helfen uns, das Angebot zu verbessern. Learn more